Autor Thema: Buch " Unsere Heimat Reppist "  (Gelesen 8557 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthias

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
    • Gruss aus Senftenberg
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #15 am: 27. Februar 2014, 12:12:58 »
Hmmm einerseits ja, andererseits nein...

Grundsätzlich wäre es schon schön ein GEMEINSAMES Forum zu haben in dem sich alle wiederfinden... Die Reppister mit reppist.de und "die anderen" eben mit etwas neuem. Ich KÖNNTE mir vorstellen, dass damit eine grössere Chance besteht dass "ein anderer" vielleicht auch mal in den Unterzweig Reppist reinschaut, weil seine Oma da mal gewohnt hat. Genauso könnte ein Reppister im Senftenberger Subforum lesen und posten weil er doch die eine oder andere Beziehung zu SFB oder
einem Ort der anderen Subforen hat.

Wenn es getrennt bleibt dann muss sich eine Person an zwei "Forumsen" registrieren und den ganze Zirkus machen und
könnte trotzdem nicht elegant hin- und herspringen.

Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich mir irgendwelche Arbeit an Land ziehen möchte (die ohnehin nicht honoriert wird) sondern mir geht es einfach darum vielleicht eine "zentrale Anlaufstelle" zu schaffen, für die paar Hanseln, die sich um die Geschichte unserer Heimat kümmern.

Letztlich ist das doch nur ein rein technisches Problem... ich spinne jetzt mal...
Du baust dein Forum um mit Subforen für

Reppist
Sedlitz
Rauno
Sauo
Hörlitz/Senftenberg 2
Senftenberg
Brieske/Marga
Niemtsch
Koschen

als zentrale "Oberknoten"

und ich stelle dieses Forum einfach bei mir in einem Frame dar

dann habe ICH nicht das Problem des Speicherplatzes, die alten Reppister Einträge bleiben erhalten und alles ist schick.
Du kannst mir ja ein paar abgestufte Adminrechte geben, damit ich notfalls eingreifen kann, wenn da was ausartet


wie klingt das ?

Offline Frank66

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 237
  • In Reppist gewohnt 1966-1985
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #16 am: 27. Februar 2014, 14:09:45 »
Hoffentlich sind wir nicht die letzten "Mohikaner". Ich kenne viele Reppister, die heute zwischen 45 und 55 Jahre alt sind und Reppist noch bewusst erlebt haben. Es stellt sich aber die Frage, ob diese einen Computer bzw. Zugang zum Internet haben. Einige wenige von ihnen kann man bei Stayfriends finden, aber bei Facebook schon nicht mehr. Auf der Internetplattform "Wer kennt wen"
sind auch einige Reppister (13) aktiv.

Offline Admin

  • Administrator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 63
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #17 am: 27. Februar 2014, 20:44:31 »
Hmmm einerseits ja, andererseits nein...

Grundsätzlich wäre es schon schön ein GEMEINSAMES Forum zu haben in dem sich alle wiederfinden... Die Reppister mit reppist.de und "die anderen" eben mit etwas neuem. Ich KÖNNTE mir vorstellen, dass damit eine grössere Chance besteht dass "ein anderer" vielleicht auch mal in den Unterzweig Reppist reinschaut, weil seine Oma da mal gewohnt hat. Genauso könnte ein Reppister im Senftenberger Subforum lesen und posten weil er doch die eine oder andere Beziehung zu SFB oder
einem Ort der anderen Subforen hat.

Wenn es getrennt bleibt dann muss sich eine Person an zwei "Forumsen" registrieren und den ganze Zirkus machen und
könnte trotzdem nicht elegant hin- und herspringen.

Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich mir irgendwelche Arbeit an Land ziehen möchte (die ohnehin nicht honoriert wird) sondern mir geht es einfach darum vielleicht eine "zentrale Anlaufstelle" zu schaffen, für die paar Hanseln, die sich um die Geschichte unserer Heimat kümmern.

Letztlich ist das doch nur ein rein technisches Problem... ich spinne jetzt mal...
Du baust dein Forum um mit Subforen für

Reppist
Sedlitz
Rauno
Sauo
Hörlitz/Senftenberg 2
Senftenberg
Brieske/Marga
Niemtsch
Koschen

als zentrale "Oberknoten"

und ich stelle dieses Forum einfach bei mir in einem Frame dar

dann habe ICH nicht das Problem des Speicherplatzes, die alten Reppister Einträge bleiben erhalten und alles ist schick.
Du kannst mir ja ein paar abgestufte Adminrechte geben, damit ich notfalls eingreifen kann, wenn da was ausartet


wie klingt das ?

Sei mir nicht böse, Matthias, aber das klingt für mich wie "Ich hab' 'ne Menge Arbeit und Du hast ein fertiges Forum."  :D :D :D

Du hast es sicherlich nicht so gemeint, aber am Ende läuft es meiner Meinung nach darauf hinaus.

Offline Matthias

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
    • Gruss aus Senftenberg
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #18 am: 28. Februar 2014, 07:10:33 »
Kein Problem! War nur so eine Idee wie man vielleicht doch einmal eine Zusammenarbeit etablieren könnte,
wo eine echte Arbeitsteilung möglich gewesen wäre... aber da haben wir es wieder das leidige Thema: jeder macht seins.

Ich habe mich gestern mal zwei Stunden mit SMF beschäftigt und bekomme das sicher auch alleine hin...

Offline BommelK2

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #19 am: 28. Februar 2014, 11:29:55 »
Was ich nicht verstehe ist, das sich Leute hier als Mitglieder angemeldet haben, aber das Forum noch nie besucht haben. In der Mitgliederliste kann man dann lesen: Letzter Besuch: Nie


Könnt ihr eine andere Statistik einsehen als ich? Ich kann keine Spalte finden in der die Besuche verzeichnet sind. Lediglich die Anzahl der Beiträge kann man finden. Das manche Forumsmitglieder nichts schreiben, heißt nicht das kein Interesse besteht, sondern lediglich das sie (noch) nichts zu sagen haben oder sich nicht trauen. Dies gibt's im Übrigen auch in jedem größeren Forum im Internet mit einer zig-fach höheren Migliederanzahl als die 29 Interessierten, die sich hier angemeldet haben. Un das finde ich auch nicht schlimm, denn ich kann mich selbst auch daran erfreuen, wenn ich weiß das es nur stille Mitleser meiner Beiträge gibt, als wenn das Forum gar keine S... interessiert. Ob ein Forum in der heutigen Zeit noch die geeigneteste Plattform (immerhin gibt's ja schon jede Menge "social-media-Plattformen) ist, mag ich selbst nicht beurteilen, ich erfreue mich jedenfalls das ich irgendwann einmal den Link hier zum Forum gefunden habe (wenn's auch nur zufällig war) und bin auch auf anderen Palttformen wie z.Bsp. Facebook aktiv, muss aber auch nicht zu jedem Thema meinen Senf abgeben (upps, selbst eine Bein gestellt, mache ich wohl gerade, aber es wurde ja auch danach gefragt). Und wie gesagt es gibt im Forum 29 registrierte Mitglieder, nicht gerade viel, und wieviel davon regelmäßig im Internet unterwegs sind, weiß mit Sicherheit auch keiner. Ich darf mich mit zu einem der jüngeren Forumsmitglieder zählen und trotzdem sehe ich nicht jeden Tag im Reppistforum vorbei, immerhin gibt's da noch ein nicht-virtuelles Leben und das macht mitunter genauso viel Spass und kostet Zeit.
Wenn's dem Admin zu teuer wird oder zuviel Zeit kostet, müsste er das hier auch äußern, eventuell lässt sich bei sowas auch eine Lösung finden, u.a. Co-Admins oder auch kostenpflichtige Inhalte (evtl. eben auf Spendenbasis aufgrund der noch begrenzetn Mitgliederzahl), nur mal so eingeworfen.
Ich hoffe das das Forum trotzdem aktv bleibt.

Gruß Reiko

Offline Admin

  • Administrator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 63
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #20 am: 28. Februar 2014, 22:28:44 »
Hallo Reiko,

auf der Forum-Startseite gibt es unten den Link "Weitere Statistiken". Wenn Du eingeloggt bist und da drauf klickst, öffnet sich eine neue Seite, auf der es oben in der Querzeile auch den Punkt "Mitglieder" gibt. Wenn Du da draufklickst, werden die Mitglieder-Pseudonyme aufgelistet. Und wenn Du dann auf ein Pseudonym klickst, siehst Du, wann der letzte Besuch dieses Forummitglieds war.

Was Du zur aktiven bzw. nichtaktiven Teilnahme an einem Forum schreibst, da stimme ich Dir zu.
Das ist halt so und es ist ja auch überhaupt kein Problem.
Immerhin sind in den zweieinhalb Jahren über 770 Beiträge zustande gekommen - und das über einen Ort, den es seit 25 Jahren nicht mehr gibt! Als ich mit dem Forum angefangen habe, hätte ich nie und nimmer geglaubt, dass es jemals so viel werden könnte!
Siegfried und Frank66 waren die "Aktivisten der ersten Stunde" - dafür den beiden noch mal danke an dieser Stelle!
Wir alle zusammen haben Reppist ein bisschen aus der Versenkung geholt, das kann man, glaube ich, sagen.  :)

Also alles gut!

Ok, ich hab mich vorübergehend ein bisschen geärgert, dass jetzt jemand hergeht und die ohnehin schmale Basis der Reppist-Interessierten noch mal aufsplitten will. Ich finde es un-nett, Mitglied in einem Forum zu sein, und dann ein eigenes Forum zu machen mit dem gleichen Thema.
Aber mein Gott, was soll's ... darüber werde ich mir keine grauen Haare wachsen lassen, hab eh schon genug davon.  ;)

Abschließend:
Nein, das Forum ist mir derzeit nicht zu teuer; solange ich kann, trage ich die Kosten gerne, die ja auch zu bewältigen sind. Über Co-Admins bzw. Moderatoren kann man aber gerne mal nachdenken. Könnte mir gut vorstellen, sowas themenbezogen zu machen, Frank66 für ein Einwohnerverzeichnis oder Norbert61 für Rauno usw.

Und ja, das Forum bleibt selbstverständlich aktiv!
2.600 Besucher pro Jahr und 22.000 Seitenaufrufe zeigen doch, dass Interesse für Reppist vorhanden ist! Für einen Ort, der keine Bewohner mehr hat, finde ich das viel.


Gruß
Frank/Admin

Offline Siegfried

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 465
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #21 am: 01. März 2014, 11:20:57 »
Hallo , Admin , auch ich habe mich über dich schon geärgert und fühlte mich angegriffen , dabei hatte ich es auch nur gut gemeint aus Trotz hatte ich es sein gelassen irgend welche Schreiben zu veröffendlichen , aber so kanns ebend gehen man kann es ebend nicht jeden recht machen . Ich habe eine Anwohnerliste von ca. 120 ehemalige Reppister und würde diese Liste nie der Öffenlichkeit zugänglich machen . Diese Liste brauche ich nur um die Leute zum nächsten Heimattreffen einzuladen , wie soll ich das sonst machen ? von Mund zu Mund habe ich es schon versucht und hatte Sage und Schreibe nur 24 Leute zusammen bekommen aber durch die Liste waren es weit über Hundert . Ich weiss wo von ich spreche , damit so ein Treffen über die Bühne geht sind etwa 1000 Gespräche notwendig gewesen und das alles auf meine Kosten . Deshalb ziehe ich auch meinen Hut vor Dir , für das was Du  auf die Beine gestellt hast ohne Dein Forum hätten die Anderen Mitstreiter und ich keine Möglichkeit gehabt alles über Reppist zuveröffendlichen . Auf diesen Weg sage ich dir mein Dank und wünsche mir trotz kleiner Meinungsverschiedenheit weiterhin  eine Gute  Zusammenarbeit mit Freundlichem Gruss Siegfried

Offline Matthias

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
    • Gruss aus Senftenberg
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #22 am: 01. März 2014, 18:30:59 »
Ok, ich hab mich vorübergehend ein bisschen geärgert, dass jetzt jemand hergeht und die ohnehin schmale Basis der Reppist-Interessierten noch mal aufsplitten will. Ich finde es un-nett, Mitglied in einem Forum zu sein, und dann ein eigenes Forum zu machen mit dem gleichen Thema.
Aber mein Gott, was soll's ... darüber werde ich mir keine grauen Haare wachsen lassen, hab eh schon genug davon.  ;)

 >:(
Hmmm und jetzt ärgere ich mich ein bisschen... Da hast Du wohl eindeutig meinen Ansatz nicht verstanden! Es ging mir im Leben nicht darum, irgend etwas zu splitten... eher darum "gemeinsame Sache" zu machen, um so die Chance zu haben, voneinander zu partizipieren da mit diesem ewigen klein-klein auf Dauer kein Blumentopf zu gewinnen ist.

Naja ich habe dann mal ein eigenes Forum (einge)gebaut. Keine Angst: Reppist ist vorerst nicht als Topic vorgesehen...
wie auch alle anderen Orte, die zu meinem Untersuchungsgebiet gehören, keinen besonderen Status haben.

Sorry, wenn ich Dir auf Deine Zehenspitzen getreten bin!  :-X

Offline Admin

  • Administrator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 63
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #23 am: 19. März 2014, 23:42:33 »
Hallo , Admin , auch ich habe mich über dich schon geärgert und fühlte mich angegriffen , dabei hatte ich es auch nur gut gemeint aus Trotz hatte ich es sein gelassen irgend welche Schreiben zu veröffendlichen , aber so kanns ebend gehen man kann es ebend nicht jeden recht machen . Ich habe eine Anwohnerliste von ca. 120 ehemalige Reppister und würde diese Liste nie der Öffenlichkeit zugänglich machen . Diese Liste brauche ich nur um die Leute zum nächsten Heimattreffen einzuladen , wie soll ich das sonst machen ? von Mund zu Mund habe ich es schon versucht und hatte Sage und Schreibe nur 24 Leute zusammen bekommen aber durch die Liste waren es weit über Hundert . Ich weiss wo von ich spreche , damit so ein Treffen über die Bühne geht sind etwa 1000 Gespräche notwendig gewesen und das alles auf meine Kosten . Deshalb ziehe ich auch meinen Hut vor Dir , für das was Du  auf die Beine gestellt hast ohne Dein Forum hätten die Anderen Mitstreiter und ich keine Möglichkeit gehabt alles über Reppist zuveröffendlichen . Auf diesen Weg sage ich dir mein Dank und wünsche mir trotz kleiner Meinungsverschiedenheit weiterhin  eine Gute  Zusammenarbeit mit Freundlichem Gruss Siegfried


Sorry, Siegfried, dass ich erst jetzt antworte, hab in letzter Zeit ein bisschen viel um die Ohren.

Es tut mir Leid, dass Du Dich über mich geärgerst hast. Ich denke, Du spielst darauf an, dass ich Dich mal gebeten hatte, im Forum nicht die jungen Frauen aufzufordern, Dich anzurufen.  ;)

Ich glaube, das war so ein klassisches Missverständnis, wie es nur im Internet vorkommt.
Man kann nur schreiben, aber nicht sprechen. Man sitzt sich nicht gegenüber und kann nicht am Tonfall hören, wie der andere es meint.

Du hast das damals mit dem Anrufen nicht "böse" gemeint, das war mir schon klar.
Aber bitte versuche auch mal, mich zu verstehen. Ich als Admin muss halt auch versuchen, das Forum "sauber zu halten". Jemand, der Dich und mich und das Forum nicht kennt und bloß mal als Gast mitliest, könnte Deinen Beitrag mit dem "Ruf mich doch mal an" auch in den falschen Hals kriegen.
Und ein solches Missverständnis wollte ich erst gar nicht aufkommen lassen.
Verstehste?

Ich hab es jedenfalls damals nicht böse gemeint, als ich Dich gebeten habe, das nicht mehr zu machen.

Und ich hätte nicht gedacht, dass mein damaliges Eingreifen zu solchem langanhaltenden Ärger bei Dir führt.

Was hältst Du davon, wenn wir die Sache jetzt endlich mal begraben und vergessen?

Gruß
Frank/Admin



Offline Siegfried

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 465
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #24 am: 20. März 2014, 09:05:38 »
Hallo , Admi eigendlich habe ich es schon vergessen wenn ich erlich bin , von Deiner Seite aus hast Du natürlich recht man weiss nicht was dahinter steckt. Also Schwamm drüber . Werde  künftig nur noch  allgemeines schreiben damit es keine Missverständnisse mehr gibt. . Mfg Siegfried

Offline Admin

  • Administrator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 63
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #25 am: 21. März 2014, 17:32:20 »
Ja, Schwamm drüber und vergessen!

Freut mich!  :D

Offline Siegfried

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 465
Antw:Buch " Unsere Heimat Reppist "
« Antwort #26 am: 21. März 2021, 16:15:46 »
Hallo ADMIN, ich Siegfried  hatte schon einmal angefragt ob ich die Überarbeitund vom Buch " Unsere Heimat Reppist " rein stellen darf , aber bis Heute habe ich Leider noch keine Antwort bekommen. V.G. Siegfried
« Letzte Änderung: 22. März 2021, 17:33:00 von Siegfried »